Wanderwege und Natur
auf den Spuren der Geschichte

DAS PROJEKT

Eine Route der großen Emotionen

Die “Alta Via della Grande Guerra”, was sich mit „Hochweg des 1. Weltkrieges” übersetzen lässt, ist eine etwa 200 km lange Strecke, die die vier als Symbole der Provinz Vicenza geltenden Militärdenkmäler von West nach Ost miteinander verbindet.
Es handelt sich um ein Projekt, an dem die Gemeinden der Gegend gemeinsam beteiligt sind und das die Berge im Umland von Vicenza den Menschen näherbringen soll. Ziel ist es, die dramatischen Ereignisse nachzuerzählen und zu vermitteln, die sich während des ersten Weltkrieges auf diesen Höhen abgespielt haben.

Der Alta Via della Grande Guerra ist eine wertvolle Lebenserfahrung, die es Ihnen aber auch gestattet, vom Alltag abzuschalten. Der Weg, der Sie mit den Geräuschen des Waldes und dem Duft der Erde begleitet, führt Sie in eine Natur, die noch immer von den Kriegsereignissen gezeichnet ist. Hier können Sie die Orte betrachten und kennenlernen, die heute als Gedenkstätten das materielle und immaterielle Erbe unserer Vergangenheit verkörpern.

Diesen Weg zurückzulegen bedeutet, dass all das, was tausende junger Soldaten und viele Familien für unsere Freiheit erlitten haben, nicht der Vergessenheit anheimgegeben wird. Es hilft uns, mit Klarheit die Sinnlosigkeit und schrecklichen Folgen des Konfliktes zu erkennen.

Ein unschätzbares, von Emotionen geprägtes Gebiet, das uns vom Sacrario Militare del Pasubio, dem Kriegsdenkmal des Pasubio, über die vicentinischen Berge zum Sacrario del Cimone, dann zum Leiten in Asiago und schließlich zum Sacrario del Grappa, dem Kriegsdenkmal des Monte Grappa, führt.

ERFAHREN SIE MEHR ÜBER DAS PROJEKT

ROUTEN

Geografische Lage des Alta Via della Grande Guerra

SYMBOLE FÜR DIE FREIHEIT UND DAS GEDENKEN.

Erfahren Sie mehr über die Kriegsdenkmäler des Alta Via della Grande Guerra

SOCIAL

#altaviagrandeguerra